Werkzeug
Holzart Stephan Wagner

Hutformen aus dem Allgäu

Wenn man etwas qualitativ gut erschaffen will, braucht man einen guten Plan, eine gute Vorstellung, sehr viel Erfahrung und natürlich eine hervorragende Vorlage. Diese Tatsachen haben mich Modedesigner, Hutmacher und die verschiedensten Menschen, die von mir schon eine Hutform bestellt haben, gelehrt. Wieso? Ganz einfach: Sie belehrten mich, dass meine Hutformen für sie der erste und auch einer der wichtigsten Schritte im Prozess der Erschaffung ihres Produktes sind. Eine Vorlage, die qualitativ nicht gut ist, erschafft einen Domino-Effekt, der die ganze Produktion mangelhaft macht. Deswegen steht Qualität bei mir im Fokus, damit mein Produkt anderen Leuten eine Basis ist, die es ihnen ermöglicht, ihre Produkte makellos zu produzieren.

Mit der Produktion von Hutformen beschäftige ich mich bereits seit mehreren Jahren. Der Einsatzzweck meiner Hutformen ist in den verschiedensten Branchen zu finden – manche benutzen ihn, um ihre Hutrohlinge in die richtige Form zu ziehen und sie danach weiter zu bearbeiten, andere fertigen ihre Hüte fast ausschließlich mit Hilfe meiner Hutformen – besonders Modedesigner legen hohen Wert auf sie.

Die Hutformen und die Hutständer stelle ich auf Kundenwunsch her. Zu meinen Kunden zählen vorwiegend Hutmacher, Modistinnen, Kürschner, Filz- und Wollkünstler, deren Ideen ich nach den verschiedensten Vorlagen produziere, z.B. nach Vorlagen von Hüten aus Filz, Stroh, Spartrie oder nach Zeichnungen oder Fotos. Nach einer kurzen Besprechung mit dem Kunden und wenn feststeht, dass es keine zusätzlichen Wünsche gibt, kann die Herstellung beginnen. Die alleinige Herstellung ist eine Philosophie für sich und wird durch intensive Bearbeitung der Ausgangsform, die man modelliert und bearbeitet und so für die nächsten Schritte bereit macht, fabriziert.

Diese Ausgangsform ist bei mir immer aus Lindenholz, denn Lindenholz ist das vorteilhafteste und beste Material für diese Arbeit: Man kann leicht darin Reißzwecken, Stecknadeln und kleine Stifte eindrücken, was wirklich ideal für die Arbeit mit den verschiedensten Hüten ist. Die fertigen, fein geschliffenen Formen und Ständer werden abschließend dreimal mit speziellem Hutformenlack überzogen.

Ich habe schon die verschiedensten Vorlagen für allerlei Hüte hergestellt – für Cowboyhüte, für Kappen und Mützen, für die verschiedensten Glockenhüte oder auch für die populären Bowlers. Lassen auch Sie sich von der Qualität meiner Arbeit überzeugen!

Preisliste für Hutformen aus Lindenholz

Die Formen werden nach Ihren Musterhüten, Bildern oder Skizzen gefertigt, fein geschliffen und mit Hutformenlack lackiert.

Kopfformen 75,- bis 125,- EUR
Sattelformen 95,- bis 145,- EUR
Ringränder 110,- bis 160,- EUR
Kappenformen 135,- bis 240,- EUR
Doppelrandformen 195,- bis 290,- EUR
Aufschlag für 5-teilige Formen 50,- EUR

Alle Preise verstehen sich netto zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer von derzeit 19%. Ab 500,- Euro Warenwert liefere ich innerhalb Deutschland versandkostenfrei.

Kopfsattelformen mit Eindrücker aus Silikon

Kopfsattelform (Glocke)

Kopfform (fünfteilig) Zylinder

Ringrandform für Bowler